News - Details

Salonmusik zartschmelzend

Salonmusikkonzert in Ostheim

Feine „Törtchen und musikalische Köstlichkeiten“ – Unter diesem Titel veranstaltet der Verein Unser Dorf Ostheim gemeinsam mit der Musikschule Butzbach ein Konzert der besonderen Art. Geboten wird am Sonntag, den 8. September um 15.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Ostheim, Bahnhofsallee 3, ein Salonmusikorchester zu Kaffee und Kuchen. Der Flair und der „Swing“ der Kaffeehausmusik der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wird wieder auferstehen: Tangos, Foxtrotts, Walzer und Russische Lieder wie „Nur nicht aus Liebe weinen“, berühmt geworden durch Zarah Leander in dem Film „Es war eine rauschende Ballnacht“ entführen in die damalige Wiener oder Pariser Zeit. Salonorchester bestanden damals aus der festen Besetzung eines Klaviertrios: Violine, Violoncello und Klavier. Dazu kamen je nach Region oder vorhandenen Musikern verschiedene weitere Instrumente.

Ein Lehrerensemble der Musikschule Butzbach hat sich um die ausdrucksstarke Butzbacher Sängerin Alexandra Steinhauer formiert und bereits einen kurzen erfolgreichen Auftritt im Lehrerkonzert der Musikschule letztes Jahr absolviert.

An den Melodieinstrumenten spielen Marion Adloff mit dem zarten Schmelz der Geige und Cathrin Wenzel abwechselnd sonore Klarinette oder fetziges Saxofon. Die den mitreißenden Takt bestimmende Rhythmusgruppe besteht aus Wolfgang Janich an der Gitarre, Andreas Haag am Klavier, Georg Wolf am Kontrabass und Martin Ebner am Schlagzeug. Neben „In einer kleinen Konditorei“, „Tea for Two“, „La Paloma“, „Schöner Gigolo, armer Gigolo“ und „Kein Schwein ruft mich an“ gibt es weitere Schmankerl dieses musikalischen Genres. Darüber hinaus werden mit der Humoreske von Antonin Dvorák, Salut d´Amour von Edvard Elgar und dem Spanischen Tanz Nr. 2 von Moritz Moszkowski auch rein instrumental gespielte Weltmelodien zu hören sein.

Unser Dorf Ostheim e.V. laden in bewährter Weise mit kleinen „Konditor-Meisterwerken“, wie der Sachertorte, Erdbeertörtchen, Mandelcreme, Schwarzwälderkirsch und Baiser zum Ausflug in die Wiener Vergangenheit ein. Karten sind direkt vor der Veranstaltung erhältlich, Einlass ist um 14.30 Uhr.