Infos zum Grundstufenbereich

Babymusik

Für Neugeborene bis 18 Monate

In einer altersgerechten Einheit von 35 Minuten richtet sich die Babymusik an Säuglinge und Babys bis zum Alter von 18 Monaten sowie an einen jeweiligen Eltern- oder Großelternteil. Und das passiert: Schon sehr bald geben Babys Laute von sich, gehen spielerisch und genüsslich damit um. Was man alles in der Familie darüber hinaus noch mit viel Spaß mit seinem Kind und mit der Stimme machen kann, zeigt die musikpädagogische Fachkraft der Musikschule. Eingeladen wird zu musikalischem Spiel und Tanz. Über die Bezugsperson wird an Singen von Kinderliedern, Bewegung, Rhythmus und Klänge herangeführt. Das musikalische Miteinander regt die Kommunikation und Bindung zwischen Kind und Vater oder Mutter an und intensiviert sie. In innigem Körperkontakt wird gesungen, zu Kniereiterversen die Kinder auf den Knien gewiegt oder in die Luft gehoben und bunte Tücher zum Gesang der Eltern geschwenkt. Auch einfache Instrumente werden schon ausprobiert. Weiterhin legen melodische Echospiele die Grundlagen für das spätere Musizieren und mit Rhythmusbausteinen wird die Sprachentwicklung gefördert. Die Inhalte sind so konzipiert, dass alle Ideen, Spiele und Lieder mit nach Hause genommen werden sollen. Denn dort, im täglichen Umgang von Eltern oder Großeltern mit ihren Kindern bzw. Enkelkindern, erfolgen ja die größten Entwicklungsmöglichkeiten. Zum Unterricht müssen eigene Decken oder Kissen mitgebracht werden. Bei schönem Wetter kann der Unterricht auch nach draußen verlegt werden. Er kann nur mit dem angemeldeten Kind und einer einzelnen Bezugsperson besucht werden.

Musikspielwiese

Für 1,5 - 3jährige Kinder und Begleitperson

In diesem Kurs soll die in jedem Kind natürlich vorhandene Begeisterung an allem Klingenden, die Lust am Musikhören und Musikmachen erhalten und genährt werden. Auch die Erwachsenen sind eingeladen ihre eigene Musikalität (wieder) zu entdecken. In der Musikstunde dürfen die Eltern den intensiven Kontakt mit ihrem Kind genießen und immer wieder neu erleben in der Balance zwischen wachsender Selbständigkeit und der eigenen liebevollen Begleitung. Es ermöglicht ihnen die Beobachtung der Kinder in einer anderen Umgebung. Gemeinsam erleben sie Spaß am Singen und Tanzen, musikalischen Erfinden und Gestalten. Ein spielerisches Ausprobieren und Fördern der eigenen Kreativität ist das Motto. Gemeinsam werden wir Musik machen, mal laut und leise, mal langsam und schnell und mit den Klangstäben verschiedene Klopfformen ausprobieren. Im Frühling wandern wir auf die Frühlingswiese und fliegen als Schmetterlinge darüber. Im Sommer reisen wir mit dem Zug in verschiedene Gegenden, in denen wir wie Katzen schleichen und wie Mäuse trippeln. Wir bewegen uns wie Herbstblätter und lassen Schneeflocken tanzen. Wir werden elementaren Instrumenten Klänge entlocken, vielfältige Musik hören, Wiegen und Schlaflieder singen und träumen. Zu Hause werden wir merken, dass die Musik in uns weiter klingt und sie dann beim Spielen, Baden, Wickeln oder vor dem Schlafen gehen klingen lassen und damit unseren Alltag bereichern. Es besteht die Möglichkeit, ein Säckchen mit einfachen Instrumenten zu erstehen, die das Musizieren unterstützen.

Musikalische Früherziehung

Für 3-5jährige Kinder

Grundlage unseres pädagogischen Konzeptes ist das Lehrwerk „Musik und Tanz für Kinder“. Jeder Kurs umfasst ca. 8 – 12 Kinder. Die wöchentliche Unterrichtszeit beträgt jeweils 45 Minuten.

Der Unterricht ist aufgebaut auf sieben großen Säulen mit bestimmten fachlichen Inhalten:

  • Singen (bei passender Infektionslage) und Sprechen
  • Bewegung, Tanz und Malen
  • Musikhören
  • Musiklehre
  • Instrumentalspiel
  • Instrumenteninformationen
  • Rhythmik

Gleichberechtigt neben diesen fachlichen Inhalten stehen auch allgemeine pädagogische Ziele wie:

  • Die Fantasie und die Kreativität anregen
  • Einfühlungsvermögen vermitteln
  • Hilfsbereitschaft und Mitgefühl stärken

Über all diesen Zielen und Inhalten steht das wichtigste, übergeordnete Ziel:

Die Freude an der Musik erwecken!

Durch Unterrichtshefte wird die Möglichkeit geschaffen, das Erlebte mit nach Hause zu tragen. Im Unterrichtskonzept „Musik und Tanz für Kinder“ wird in der Regel ein Heft pro Halbjahr zusätzlich angeschafft durch die Eltern.

 

Musikforscher Blockflöte

Für 5 – 7jährige Kinder

In diesem Kurs erlernen Kinder in Kleingruppen das Spiel auf der Blockflöte. Erste Schritte im Bereich Notenlesen und Instrumentalspiel im Fünftonraum stehen im Mittelpunkt. Außerdem wird gesungen, getrommelt und vieles mehr. Für den Kurs muss ein Instrument und Notenmaterial angeschafft werden.

Musikforscher Singstimme

Für 4 – 8jährige Kinder

Bei diesem Unterricht sind die Kinder eingeladen, ihre Musikalität zu erforschen und weiter zu entwickeln. Sie dürfen mit Bewegung, Rhythmus, Klängen, vor allem aber mit der eigenen Stimme experimentieren:

Wie klingt es, wenn ich Töne alleine oder mit anderen gemeinsam singe?
Wie trainiere ich Stimmmuskeln, wie klingen Noten und wie mein Körper?

Ganz nebenbei wird spielerisch auch die Sprachentwicklung gefördert. Und natürlich stehen Spaß und Freude an der Stimme und gemeinsamer Musik im Vordergrund.

Kinderband

Für 5 - 8jährige Kinder

In der "Kinderband" bekommen die Kinder über Singen und Spielen groovender Songs einen zeitgemäßen und auf ihre Erlebniswelt bezogenen Zugang zur Musik. Der ganzheitliche Ansatz ermöglicht es, Kinder ohne Vorkenntnisse in kleinen Schritten in die Formen Populärer Musik über den Weg der Bandpraxis einzuführen. Übliche Bandinstrumente - Schlagzeug, Bass, Gitarre, Klavier/Keyboard zusammen mit Orff-Instrumenten und Percussion - werden nach und nach so eingeführt, dass alle Kinder auf allen Bandinstrumenten elementare Spieltechniken erlernen.

Instrumentenkarussell

Für 5 - 10jährige Kinder

Zweimal im Jahr startet an der Musikschule das Instrumentenkarussell. Es richtet sich an Kinder, die ein Instrument lernen möchten, sich jedoch noch nicht entscheiden können oder einfach erst einmal verschiedene Möglichkeiten kennen lernen möchten. In altersgemischten Kleingruppen werden so bei dem jeweiligen Fachlehrer in der Regel (Abweichungen sind möglich) Geige, Cello, Klavier, Querflöte und Gitarre ausprobiert. Für jedes Instrument stehen 3 - 4 Unterrichtsstunden zur Verfügung  und mit Ausnahme des Klaviers bekommen die Kinder das jeweilige Instrument mit nach Hause. Dies ist in der Unterrichtsgebühr enthalten.

Kreativer Tanz

Für Kinder ab 3½ Jahren

Kreativer Kindertanz greift die natürliche Spiel- und Bewegungsfreude auf und fördert die Entfaltung der kindlichen Fantasie. Die Kinder entwickeln mit der Zeit ein Körperbewusstsein, das zur Persönlichkeits-entwicklung beiträgt.
Außerdem erfährt das Kind seine Beziehung zum Raum, zur eigenen Kraft, zur Zeit und zur Gruppe.
Improvisatorisches Gestalten auch mit verschiedenen Materialien (z.B. Tücher und Stöcke) führt zu kreativem Umgang mit dem eigenen Körper und fördert den Spaß an der Bewegung, Kindgerechte Themen inspirieren die Kinder, ihre eigenen Bewegungen zu entwickeln.

Ballett


Ab 4 Jahren

Der Körper wird auf sorgsame und kindgerechte Art und Weise geformt und geschult. Die Basiselemente des klassischen Balletts, wie das Strecken und Beugen der Beine und Füße, sind ein ideales Körpertraining, welches von der Fuß- und Beinmuskulatur über Gesäß und Rücken bis in die Schultern und Arme das gesamte Muskelkorsett aufbaut und kräftigt, die Körperhaltung verbessert, das musikalische Gehör schult, sowie die Koordination und somit auch das Nervensystem entwickelt. Die Kinder lernen die Grundlagen des Balletts auf spielerische Weise.